Informationen über neue Industrie PC-Modelle

COMP-MALL wird mobil – RuggON neuer Partner


Der Münchner Distributor für Industrie-PCs COMP-MALL GmbH baut seine Aktivitäten weiter aus und integriert die Produkte der taiwanischen RuggON Corp. in sein Portfolio. Damit erweitert COMP-MALL ihr mobiles IPC-Geschäft. „Für uns kam nur ein Hersteller infrage, der einen hohen Qualitätsstandard garantieren kann“, erklärt Albin Markwardt, COMP-MALL-Geschäftsführer. „Denn unsere Kunden schätzen uns insbesondere für unsere gute Produktqualität.“ Als Spezialist im Industrie-PC-Umfeld braucht COMP-MALL zuverlässige und langzeitverfügbare Produkte – Voraussetzungen, die RuggON erfüllt. Alle Produkte sind IP65- oder IP66 geschützt und nach MIL-STD-810G zertifiziert. Einen Aufprall aus einer Fallhöhe von 1,8 Metern überstehen die fully-rugged Geräte unbeschadet. Neben den guten Rechenleistungen überzeugen vor allem die Multi-Touch-Displays, die dank Optical-Bonding-Verfahren reflexionsfrei sind und mit 1000 nits bei den Tablets und 1200 cd/m² bei den In-Vehicle-Computern auch bei Tageslicht für gute Lesbarkeit sorgen. Ein weiterer Pluspunkt ist die lange Laufzeit der Akkus (bei den Tablets in der extended Version bis zu 11 Stunden).  Die Hot-swappable-Funktion ermöglicht unterbrechungsfreien Akkutausch. Zudem überzeugen Funktionen, die sonst kein anderer Hersteller bieten kann: Das Tablet PM-311B mit optional erhältlichen Fingerprint-Leser bietet sich für sicherheitskritische Anwendungen an. Der MRZ-Reader (Machine Readable Zone) liest Ausweisdokumente aus, was für Polizeibehörden relevant ist. Eine weitere herausragende Funktion bieten die In-Vehicle-Terminals: Sie sind in einer Defroster-Variante zu haben, bei der das Display nicht mehr beschlagen kann – bei bestimmten Anwendungen ein unverzichtbarer Nutzen.

RuggON hat als Teil der First International Computer Group jahrzehntelange Erfahrung in der Entwicklung von mobilen Industrie Computern und ist mit seinen fully-rugged Tablets und In-Vehicle-Computern in den USA und in Europa sehr erfolgreich. Mit COMP-MALL will sich RuggON nun stärker in Deutschland präsentieren. Das Unternehmen aus Taiwan entwickelt und produziert die Geräte von Systemebene an, die einzelnen Komponenten sind aufeinander abgestimmt. Vom Motherboard bis zum Gehäuse – das Design stammt von RuggON. Mit dieser Strategie gewährleistet das Unternehmen einen hohen Qualitätslevel, effektive Produktion, State-of-the-Art-Entwicklungen und kann zudem Kundenanpassungen schnell umsetzen. Dieser innovative Ansatz spiegelt sich in der Unternehmensstruktur wieder – so arbeiten 35 Prozent der Belegschaft in Forschung und Entwicklung und 10 Prozent in der Qualitätskontrolle. „Wir entwickeln aus System-Sicht und nicht aus Board-Level-Sicht und dies vermeidet eine Menge an Problemen“, sagt Linda Yeh, Senior Business Development Manager bei RuggON. „Damit stellen wir Geräte her, die erfolgreich im Öffentlichen Sektor, in der Bauwirtschaft, Logistik, im Flottenmanagement, in der Fabrikation und in Bau- und Landwirtschaftsmaschinen eingesetzt werden.“